• tremaze

    tremaze ermöglicht Sozialarbeitern in Kinder- und Jugendeinrichtungen die Pflege ihrer kompletten Webpräsenz, ergänzt durch eine App und ein innovatives Social-Media-Management.

    ©Ilja Kagan

    tremaze - die digitale Unterstützung der Jugendarbeit

    tremaze ist eine Plattform, welche alle Jugendeinrichtungen eines Trägers in einem gemeinsamen Webauftritt zusammenbringt, ohne sie dabei ihrer Individualität zu berauben. Mit tremaze lassen sich wichtige und allgemeine Informationen wie Veranstaltungen, Neuigkeiten und vieles mehr in all die Kommunikationskanäle publizieren, die ein Jugendlicher nutzt. Dabei erspart tremaze einen Großteil der redaktionellen Arbeit und entlastet Sozialarbeiter.

    Dank der innovativen Bedienbarkeit der Software, erreichen wir eine einladende Wirkung auf all die Sozialarbeiter, die sich bisher schwer getan haben, die digitale Präsenz ihrer Jugendeinrichtung zu pflegen.

    So vereinen wir alle wichtigen Eckpunkte einer modernen Webpräsenz in einer einzigen Lösung und veringern den Pflegeaufwand enorm. Durch den hohen Grad der Individualisierbarkeit der Software, planen wir mittelfristig ebenfalls die Digitalisierung von Kindergärten, Seniorenheimen und vielen weiteren sozialen Stellen.

     

    Eintritt ins Programm: Oktober 2017, Duisburg

    Kontakt: Sven Baumgart, baumgart(at)tremonsoft.de

  • Social Impact News

    Faire Weihnachten für alle! Mit diesem Newsletter machen wir unseren Beitrag - er ist prall gefüllt mit Geschenkideen unserer Startups, die gut für unserer Welt und unsere Mitmenschen sind. Lasst euch inspirieren!

    07.12.2017

    lesen


    Rückblick ImpactSummit 2017 ** Jetzt bewerben: ANKOMMER. Perspektive Deutschland Stipendium ** Social Impact in Tunis und Budapest ** Pitch-Finale des Wirkungsfonds

    16.11.2017

    lesen


    Baut eure Zukunft: Innovatives Bildungsprogramm startet ** Seid dabei: ImpactSummit am 19. Oktober ** Jetzt im Wirkungsfonds für deinen Favoriten abstimmen

    16.10.2017

    lesen



AndersGründer ist ein Projekt von Social Impact und wird gefördert von der KfW Stiftung.