Der Inkubator für Social Startups

  • Mit dem Projekt AndersGründer ermutigen und befähigen wir Menschen, ihre Idee zur Lösung eines sozialen Problems in ein nachhaltig wirksames Unternehmen zu überführen. Hierfür erhalten sie eine umfangreiche Unterstützung von dem professionellen Team der Social Impact gGmbH, die in ihren erfolgreichen Social Impact Labs bereits über 400 Startups mit auf den Weg gebracht hat. Das Programm bieten wir in Frankfurt und Duisburg.

     

    Mehr Info

    Jetzt bewerben



  • Was bietet Dir AndersGründer?

    Wir unterstützen Dich und Dein Social Startup in der Anfangsphase Deiner sozial-innovativen Geschäftsidee. Gefördert von der KfW Stiftung bieten wir Dir ein kostenfreies Förderprogramm mit individuellem Coaching, professioneller Fachberatung zu spezifischen Gründungsthemen im Bereich Social Entrepreneurship, kostenfreie Arbeitsplätze in unseren Co-Working-Spaces, fachliche und methodische Unterstützung bei der Finanzierung sowie Stiftungs- und Fördermittelanträgen. Die Unterstützung läuft für das jeweilige Startup bis zu 8 Monate. 


     

     

  • Für wen ist AndersGründer?

    Bewerben können sich alle, die mit einer sozial-innovativen Idee ein eigenes Unternehmen gründen wollen. Sowohl gewinnorientierte, als auch gemeinnützige Ideen sind bei uns willkommen. Hierbei ist irrelevant, an welcher Stelle der Gründung Du Dich befindest. Wir unterstützen bereits bei der Ideenentwicklung. Die Aufnahme in das Programm erfolgt durch ein Bewerbungsverfahren.


  • Termine

    Keine Nachrichten verfügbar.
  • Wo finde ich AndersGründer?

    AndersGründer ist ein Projekt von Social Impact und wird gefördert von der KfW Stiftung. AndersGründer wird im Social Impact Lab Frankfurt und im Social Impact Duisburg angeboten. Wir bieten bis zu acht Monate inspirierenden Co-Working Space, Coaching & Beratung sowie Zugang zu relevanten Netzwerken, Workshops & Events für sozial-innovative Gründer*innen – kostenfrei!

    Zum Lab Frankfurt

    Zum Lab Duisburg



AndersGründer ist ein Projekt von Social Impact und wird gefördert von der KfW Stiftung.