• Family Playdates

    WIR BRINGEN FAMILIEN MIT UND OHNE FLUCHTGESCHICHTE AUF AUGENHÖHE ZU AKTIVITÄTEN ZUSAMMEN, DAMIT SICH BEIDE SEITEN IHRE WELTEN NÄHERBRINGEN KÖNNEN, UM IN EINEM ECHTEN MITEINANDER ALS GESELLSCHAFT ZUSAMMENZUWACHSEN.

     

    Wir führen wir Familien mit und ohne Fluchtgeschichte paarweise zu "Playdates" zusammen, bei denen die Kinder spielen und die Eltern miteinander ins Gespräch kommen können. Das Ziel von Family Playdates ist, über das Herstellen persönlicher Kontakte zwischen den Menschen Begegnungen auf Augenhöhe zu schaffen, interkulturellen Austausch zu fördern, Freundschaften zu ermöglichen, Verständnis füreinander zu stärken und damit zu erfolgreicher gesellschaftlicher Integration beizutragen. Um das Miteinander zu stärken, organisieren wir zudem regelmäßige Community Events, bei denen die Familien sich weitläufiger untereinander vernetzen können. Für die Treffen können familienfreundliche und kulturelle Angebote der Stadt spielerisch erkundet werden, so dass auch die kulturelle Teilhabe der Eltern und ihrer Kinder gefördert wird. Dies wird durch weitläufige Kooperationen mit unterschiedlichen kulturellen Institutionen und Einrichtungen erleichtert. Auf der anderen Seite erhalten gleichzeitig lokale Familien die Möglichkeit eines interkulturellen Austausches.

     

    Eintritt ins Programm: Oktober 2017, Frankfurt

    Kontakt: Agnesa Kolica, agnesakolica(at)gmail.com

  • Social Impact News

    Scalerator unterstützt Social Startups bei der Skalierung ** Neue Toolboxen von Baut Eure Zukunft ** Thema des Monats: Internationale Kooperationen

    02.04.2019

    Weiterlesen


    Thema des Monats: Soziale Innovationen in der Wohlfahrt ** Social Impact Lab Bremen in den Startlöchern ** Herzlichen Glückwunsch: Die Gewinner*innen des Wirkungsfonds 2019

    07.03.2019

    Weiterlesen


    Wirkungsfonds: Finalist*innen und Preisverleihung ** Social(i)Makers: Auftakt in Budapest ** Baut Eure Zukunft @Camps

    04.02.2019

    Weiterlesen



AndersGründer ist ein Projekt von Social Impact und wird gefördert von der KfW Stiftung.